Spandauer Resolution für humane Bedingungen für Asylsuchende kann Schule machen

In einer gemeinsamen Resolution fordern die Mitglieder der SPD Kreisverband Spandau und der Alternativen Liste Spandau – Kreisverband Bündnis 90/Die Grünen dringend Verbesserungen der Wohn- und Lebenssituation der asylsuchenden Menschen in Berlin. Mitglieder beider Parteien mahnen auch die Schließung der Erstaufnahmeeinrichtung Motardstraße sowie eine bessere gesundheitliche Versorgung der asylsuchenden Menschen an. Die Forderungen wurden von den Fraktionen der SPD und der GAL aufgenommen: In die kommende BVV Spandau wurden hierzu drei gemeinsame Anträge eingebracht.

Die Resolution kann eine sinnvolle Anregung auch für Kreisverbände und BVV-Fraktionen in anderen Berliner Bezirken sein. Der Wortlaut kann auch hier nachgelesen werden.

[Erstellt: 25.02.2014]